Unsere Seelsorger stellen sich vor

pjoe.jpg

Liebe Pfarrangehörige unserer Pfarreiengemeinschaft!

An dieser Stelle möchte ich Ihnen kurz ein paar persönliche Angaben zu meiner Person geben. Ich wurde am 8. Mai 1962 in Neukirchen-Balbini geboren. Ich habe noch vier Brüder - zwei ältere und zwei jüngere. Meine Eltern sind bereits verstorben.

Nach meiner Schulzeit erlernte ich den Beruf des Bäckers und Konditors, entschloss mich dann aber das Abitur nachzuholen und das Theologiestudium aufzunehmen, das ich im Jahr 1992 erfolgreich abschließen konnte. Im Jahr 1993 wurde ich zum Priester geweiht und war zunächst als Kaplan in Grafenwöhr (1993 - 1996) und Cham St. Jakob (1996 - 1997). Von 1997 - 2012 war ich Pfarrer von Teublitz (1997 - 2012); seit 1. September 2012 bin ich jetzt Stadtpfarrer von St. Josef Reinhausen und seit 1. September 2016 auch Stadtpfarrer von Mariä Himmelfahrt Sallern.

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen einen Glaubensweg zu gehen, der uns allen viel Freude und Hoffnung schenken möge.

Ich wünsche Ihnen allen Gottes Segen!

Ihr
Stadtpfarrer Josef Eichinger

X

 

Vikar Dr. Rémy Kasanda

Ich bin der neue Pfarrvikar und komme ursprünglich aus der demokratischen Rep. Kongo im Zentrum von Afrika. Kinshasa ist die Hauptstadt (weil es 2 Kongo gibt und der andere Kongo hat Brazzaville als Hauptstadt). Ich wurde am 26. April 1963 in Mayanda geboren.
Am 7. März 1992 wurde ich in Rom zum Priester geweiht und ein Jahr später war ich Vikar in meiner Heimat tätig.
Von 1993 – 1998 unterrichtete ich am Großen Priester Seminar in Kongo.
Im Oktober 1999 kehrte ich nach Rom (Italien) zurück, um mich mit meiner Doktorarbeit zu befassen.
2011 habe ich in dogmatischer Theologie promoviert.
Im September 2014 bin ich nach Deutschland gekommen und seitdem bis vor einer Woche war ich in der Pfarreien-Gemeinschaft Wilting, Sattelpeilnstein und Sattelbogen (bei Cham) tätig.
Seit 1. September 2018 bin ich als Pfarrvikar hier in Sankt Joseph und Mariä Himmelfahrt.

 

 

Gemeindereferentin Edeltraud Herrmann

Liebe Pfarrangehörige von Reinhausen und Sallern,
ich darf mich Ihnen kurz vorstellen:
Mein Name ist Edeltraud Herrmann und ich bin nach einem Sabbatjahr ab 1. September 2019 in der Pfarreiengemeinschaft Reinhausen‐Sallern als Gemeindereferentin tätig. Ich wohne in Bernhardswald, bin verheiratet, habe
erwachsene Kinder und Enkelkinder.
Eigentlich habe ich Betriebswirtschaft studiert und eine kaufmännische Lehre gemacht. Mehrere Jahre war ich bei einer Großbank als Bankbetriebswirtin beschäftigt. Nach der Familienpause habe ich das Studium der Theologie aufgenommen und eine Ausbildung zur Gemeindereferentin absolviert. Diesen Beruf sehe ich auch als Berufung. Meine bisherigen Stationen waren Lambertsneukirchen, Wörth/D. und Zeitlarn. Für die nächsten Jahre werde ich hier in Teilzeit tätig sein.
Zu meinen Aufgaben gehört auch der Religionsunterricht an den Grundschulen Am Sallerner Berg und St. Nikola. In meiner Freizeit arbeite ich gerne im Garten, unternehme ausgedehnte Wanderungen mit meinem Mann, ich lese gern und verbringe viel Zeit mit der immer größer werdenden Familie. Ich bringe ein wenig mehr an Jahren, dafür aber einen reichen Erfahrungsschatz, viel Freude, Einsatzbereitschaft und Begeisterung mit. So freue ich mich auf viele Begegnungen und ein vertrauensvolles und harmonisches Miteinander.
 

 

Unsere Ruhestandspriester


BGR Josef Schönberger

strunz.jpg
Prälat Hans Strunz

XXXX